Bärenstarke Heimpremiere

R2.png-FC SGS industrial services ANDORF

 

3:0 (2:0)

Tore:   D. Vesely, St. Glechner, S. Witzeneder

 

Die Elf von Coach Sepp Hamedinger liefert im ersten Heimspiel eine souveräne Vorstellung ab und setzt sich gegen den SV Hai Schalchen auch in dieser Höhe völlig verdient durch! Gegen spielerisch zwar gefällige, aber selten gefährliche Gäste bringt der, für den leider verletzt ausgeschiedenen Thomas Kickinger eingewechselte Daniel Vesely den FCA nach einem herrlichen Solo in der 26.min auf die Siegerstrasse! Nur fünf Minuten später wird Lukas Zikeli im Strafraum gefällt und Stefan Glechner erhöht aus dem verhängten Elfer im zweiten Versuch auf 2:0!

In der zweiten Hälfte liefert der FCA eine hochkonzentrierte Leistung ab, lässt die Gastelf kaum ins Spiel kommen und lauert auf die Entscheidung, die dann auch in der 73.min durch Goalgetter Sebastian Witzeneder, der nur kurz vorher an der Stange scheitert, fällt.

Alles in allem eine überzeugende Darbietung der Heimelf, die den so selbstbewusst angereisten Gästen klar ihre Grenzen aufgezeigt hat. Bravo Burschen, Glückwunsch an die Coaches und das gesamte Team!

 

Tolle Fotos von Groundhopper Brucki findet ihr unter >>> ANDORF - SCHALCHEN

Danke für Deinen Besuch in der DAXL-Arena!!! 

 

 

Andorf stürzt den Tabellenführer der ersten Runde

Zu einem in keiner Phase der Partie gefährdeten Sieg kam der FCA im ersten Heimspiel der Saison. Nach einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften in den ersten zehn Minuten nahmen die Hamedinger-Schützlinge zunehmend das Heft in die Hand und waren mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung der klare „Chef am Grün“.

Den spielerischen Qualitäten des Andorfer Kollektivs mit hohem Ballbesitzanteil konnten die Gäste kaum etwas entgegensetzen. Schalchen ließ dem FCA viel bespielbaren Raum und wehrte sich kaum gegen die spielerische Überlegenheit der Heimelf. Der große Unterschied zur zweiten Halbzeit der Auftakt-Niederlage in Ostermiething aus Andorfer Sicht war, dass diesmal die spielbestimmende Spielweise auch in Tore umgemünzt werden konnte.

Aus fünf Chancen der Heimelf in der ersten Halbzeit konnten zwei Treffer erzielt werden, die mit guten Einzelfußballern bestückte Elf aus Schalchen kam in den ersten 45 Minuten kaum in die Nähe des Andorfer Tores und auch zu keiner zwingenden Torchance. Nach dem Wechsel entwickelten die Gäste mit einer Einzelaktion von Gabor Nagy und einer Freistoßflanke auf das Tor in der 52. und 55. Minute ihre einzigen „Gefährdungen“ für das Andorfer Tor, die aber beide Male vom ansonsten arbeitslosen Torhüter Manuel Oberauer entschärft wurden.

Ein Aufbäumen des Gegners gegen die anbahnende Niederlage war auch nach der Halbzeit nicht erkennbar, sodass sich die Dominanz des FCA fortsetzte und in der 73. Minute mit dem Treffer zum 3:0 die endgültige Entscheidung brachte.  

...weiterlesen

 

>>> Statistik zum Spiel

>>> Gesamte 2.Runde LL West

>>> Website SV HAI Schalchen

>>> Daten zum 1B-Spiel

 

Unsere 1B bietet ebenfalls eine bemerkenswerte Vorstellung und besiegt den SV Schalchen überzeugend mit 4:0 (2:0), wobei vor allem die herrlich herausgespielten Tore durch Jonas Lang, Florian Reitinger, Daniel Gasser und Lorenz Berrer für gute Laune auf der Tribüne sorgten! Bravo Jungs - weiter so!

 

--------------------------------------------------------------

 

MEDIENBERICHTE

 

  

 

 

VORSCHAU

 

Zur Heimpremiere will der FC SGS Andorf den wohl vermeidbaren Fehlstart vergessen machen und gegen den SV HAI Schalchen in der neuen Saison erstmals anschreiben. Wobei die Aufgabe um nichts leichter sein wird, da die Oberinnviertler mit Sicherheit zu den spiel- und offensivstärksten Mannschaften der Liga gehören. Zudem ist die Elf von Neo-Coach Gabor Paczi mit dem 3:1-Derbysieg gegen die SG Braunau-Ranshofen perfekt in die Saison gestartet.

Spiele gegen den SV Schalchen sind schon traditionell heiß umkämpft, fast immer attraktive, schnelle und intensive Partien, weil die Gäste wie der FCA eine offensive Spielweise pflegen und mit den Legionären Nadaban, Dragalina und Nagy, sowie im Angriff mit Berer, Frauenhuber und Friedl enorm torgefährlich sind.

Beim FCA muss gelten, an die wesentlich bessere zweite Halbzeit in Ostermiething anzuschließen, die vielen Fehlpässe zu vermeiden und vor allem die, sich bietenden Torchancen zu nutzen. Auch wenn die neuformierte und verjüngte Hamedinger-Elf vielleicht noch ein paar Spiele braucht, das Team hat mit Sicherheit das Potential und den Willen, auch heuer eine tragende Rolle in der Landesliga West zu spielen. Mit Unterstützung des treuen Andorfer Publikums sollte auf jeden Fall der erste Punktegewinn möglich sein.

In den letzten fünf Duellen war der FCA immerhin 3x siegreich, ein Spiel endete 1:1 und einmal musste man sich mit 0:1 geschlagen geben!Forza FCA!!!