Remis in Sattledt


IMG_20190511_194401.jpg-FC SGS industrial services ANDORF

Viel schlechter hätten die Vorzeichen für das Gastspiel in Sattledt nicht sein können, muss der FCA neben dem gesperrten Màrk Koronics, auch noch auf Vasi Sinani sowie die Verletzten Sebastian Witzeneder und Patrick Indinger verzichten!

In einem Spiel ohne große Höhepunkte holt der ersatzgeschwächte FCA ein torloses Remis. Die beste Chance für Andorf vergibt Benni Großbötzl, am Ende steht ein gerechtes Unentschieden.

Die Andorfer 1B, aufgrund der Ausfälle in der Ersten ebenfalls ersatzgeschwächt,  musste eine 0:2 (0:1)-Niederlage einstecken, bleibt aber Spitzenreiter und kann die Führung beim Nachtrag in Schalchen wieder ausbauen!

(Dietmar Entholzer)

 

Stefan Glechner

>>> Wahl zum Spieler der 22.Runde

>>> Team der 23.Runde

 

 

>>> OÖFV SPIELVORSCHAU

>>> STATISTIK zum Spiel

>>> WEBSITE ATSV Sattledt

 

>>> Liveticker   

 

Eder-Elf teilt mit FC Andorf die Punkte

 

In der 22. Runde der Landesliga West empfing der ATSV Bamminger Sattledt den FC SGS Andorf. Im Landescup wurde dem ATSV von OÖ-Ligist Edelweiß die Grenzen aufgezeigt, in der Punktejagd sind die Sattledter jedoch seit bereits 488 Minuten ohne Gegentor. Am Samstagnachmittag konnte sich Coach Philipp Eder einmal mehr auf Torwart Patrick Füreder und die kompakte Hintermannschaft verlassen, in der Voralpenkreuzarena stand allerdings auch vorne die Null, weshalb torlos die Punkte geteilt wurden. Während Kapitän Christoph Böhm und Co. nach drei Siegen in Folge binnen Wochenfrist die zweite Nullnummer verzeichneten, ergatterten die Pramtaler im gleichen Zeitraum nur drei Zähler und verabschiedeten sich aus dem Titelrennen.

Vier Tage nach dem Cup-Aus fanden die Hausherren gut ins Spiel. Vor rund 150 Besuchern agierte die Eder-Elf offensiver als gewohnt und spielte gut nach vorne, rund 20 Meter vor dem Andorfer Gehäuse war der ATSV mit seinem Latein zumeist aber am Ende. Nach rund 20 Minuten fanden die Pramtaler zusehends besser in die Partie und erarbeiteten sich ein Übergewicht, der FCA agierte aber nicht wirklich zwingend. Bei der besten Chance der Gäste scheiterte Lukas Zikeli nach einem Stanglpass von rechts am seit Wochen bärenstarken ATSV-Schlussmann, Patrick Füreder. Nach 45 chancenarmen Minuten ging es torlos in die Pause.     ...weiterlesen