David vs Goliath

AA Oedt2.png-FC DAXL Andorf

Im dritten Heimspiel der Saison bekommt es der FC Daxl Andorf mit dem erklärten Titelfavoriten ASKÖ Oedt zu tun. Die Gäste bieten wohl neben WSC Hertha die mit Abstand am besten besetzte Mannschaft der OÖ Liga auf und können nur das Ziel Meistertitel anvisieren. Der von Ex-Pasching-Boss Grad finanzierte Ligakrösus hat neben Coach Christian Mayrleb jede Menge Prominenz, wie nur zum Beispiel Goalgetter Radovan Vujanovic, Manuel Schmidl, Mario Reiter und einige andere Ex-Profis im Kader aufzubieten. Wenn kein Wunder passiert, wird Oedt wohl unangefochten durch die Saison marschieren und sich den Titel holen, weil weder der SV Wallern noch WSC Hertha auf Dauer mithalten werden können.

Der ASKÖ Oedt hat in den ersten Runden nur Siege eingefahren (5:0 gegen Bad Ischl/h, 2:1 in Samarein und 5:1 gegen den FC Wels) und alles andere als ein Dreier in der Schärdinger.net-Arena wäre wohl eine Sensation. Doch es sind schon Hausmeister gestorben und in einem Spiel ist immer alles möglich! Der ASV St.Marienkirchen/Polsenz hat schon gezeigt, dass man mit enormen Einsatz, Lauf- und Kampfbereitschaft der gesamten Mannschaft der Promi-Elf durchaus Paroli bieten kann.

Coach Berni Straif und sein Team können in so einem Spiel nur gewinnen, also trotz des unbefriedigenden Saisonstarts befreit ans Werk gehen. Wohl kaum wer wird erwarten, dass der FC Andorf gegen Oedt den ersten Punkt gschweige denn Heimsieg einfahren kann.

Im Vorspiel treffen unsere Youngsters um 13.30h auf den ASKÖ Bruck und würden sich ebenfalls über zahlreiche Unterstützung freuen!

F.d.I.v.:   Dietmar Entholzer

>>> Ligaportal - Liveticker

--------------------------------------------------------------------------------------------

>>> Website ASKÖ Oedt

>>> Statistik zum Spiel

>>> Gesamte 04.Runde OÖ Liga

 

 

---------------------------------------------------------

MEDIENBERICHTE